Skip to main content

Der Sozialhilfeverband Freistadt hat sich einiges überlegt, um Mitarbeiter*innen bestmöglich zu unterstützen. Ein Projekt davon ist die Einrichtung einer Kinderbetreuung im Bezirksseniorenheim Lasberg. An zwei Tagen in der Woche können die Kinder der Mitarbeiter*innen zum Dienst mitgenommen werden und werden dort von einer Tagesmutter im Spatzennest optimal betreut.

„Die Freude bei den Bewohnern ist groß!“, berichtet die Heimleitung Anita Eibensteiner: „wollen wir doch ein Haus der Begegnung werden.“ Mit dieser Maßnahme sollen nicht nur bestehende Mitarbeiter*innen entlastet werden: „Vielleicht kehrt auch die eine oder andere Mitarbeiterin deswegen früher aus der Karenz zurück, weil wir eine Betreuung für ihr Kind anbieten können“, so die Bezirkshauptfrau und SHV-Obfrau Dr. Andrea Außerweger.

Dieses Leuchtturmprojekt des BSH Lasberg soll bei Erfolg auch in unseren anderen Heimen Schule machen.

#Bezirksseniorenheim Lasberg